Die Nachwirkungen des vergangenen Kurses mit Sady sind enorm. Genauso wie das, was ich mitgenommen habe…

Dass ich mich zu dem ausgeschriebenen Kurs anmelden würde, war sofort klar für mich. Allerdings wusste ich so gar nicht was mich erwarten würde. Klar hatte ich mich auch schonmal an kleinen Zirkuslektionen versucht und wie ich jetzt weiß, mussten meine Pferde ganz schön unter meinen dilettanten Versuchen leiden. Wie einfach, harmonisch und unkompliziert man den Pferden verständlich machen kann, was man gerne möchte, das weiß ich jetzt nach dem Kurs mit Sady.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Kurs für mich, mein Pony und auch meine weitere Arbeit als Ausbilderin für Pferd und Reiter, eine Menge gebracht hat. Er war toll aufgebaut und sehr gut strukturiert. Eben genau so, wie man auch mit den Pferden arbeiten sollte. Es gab von Anfang bis Ende einen roten Faden, an dem sich jeder orientieren konnte. Selbst wenn Sady nicht permanent neben einem stehen konnte, war man so gut vorbereitet, dass man strukturiert und selbstständig mit seinem Pferd arbeiten konnte. Und genau das war auch das Ziel. Und klappte es mal nicht so gut, dann war sie sofort zur Stelle. Meist noch bevor man um Hilfe rufen konnte. Alle Übungen waren logisch aufgebaut und man wusste bereits aus der Theorie warum die einzelnen Schritte notwendig waren, um gewisse Lektionen zu erarbeiten. So ging jeder bestens vorbereitet an sein Pferd. Diese gute Vorbereitung hat sich bei allen ausgezahlt. Ich denke, keiner hat erwartet, dass man in so kurzer Zeit so viel erreichen kann. Die meisten Pferde in dem Kurs waren völlig unbelastet was Zirkuslektionen anging und trotzdem waren am Ende das Kompliment und zum Teil sogar das Knien das Ergebnis. Ohne Zwang und Druck war jeder von uns am Ende in der Lage die richtige Frage zu stellen. Und auf die richtige Frage bekam man auch immer die richtige Antwort. Eigentlich ganz einfach! Viele von uns hatten ein Aha-Erlebnis nach dem Anderen und plötzlich war man in der Lage sich eigene Fragen zu beantworten und Probleme die man in der Vergangenheit bei eigenen Versuchen hatte, selber zu lösen. Es wurde einem so viel bewusster, warum es einfach nicht klappen konnte. So ganz ohne Struktur und Vorbereitung…

Für mich war dieser Kurs auch nochmal eine sehr gute Möglichkeit, mir im Bezug auf den Umgang und meiner Wirkung auf mein Pferd, auf die Finger gucken zu lassen. Häufig ist man sich dem gar nicht mehr so bewusst. Und wie wichtig klare und deutliche Hilfen, Stimmkommandos und der richtige Zeitpunkt der Belohnung ist, das wurde einem schon zu beginn des Kurses klar, als Sady die positive Bestärkung in Form des Clickerns als Trockenübung erklärte. So wanderten, hampelten und gestikulierten einige der Teilnehmer über den Hof, gefolgt von einem teilweise genauso verzweifelten Clickernden, in der Hoffnung seinem “Geclickerten” irgendwie klarmachen zu können, was man von ihm will. Da wurde wohl einigen von uns noch bewusster, warum der richtige Zeitpunkt einer klaren Belohnung so wichtig ist. Wurde zum richtigen Moment geklickert, nämlich der Moment in dem der Geclickerte den richtigen Gedanken hatte, dann funktionierte das auch und er verstand was zu tun war. Schon da wurd e unser Blick und das Bewusstein dafür enorm geschult und es gab einem zu denken.
Obwohl ich gestehen muss, dass ich vor Beginn ein wenig Zweifel hatte, ob man so einen Kurs mit ausreichend interessanten Inhalten füllen kann, zumindest für mich ganz persönlich, würde ich sofort vom Gegenteil überzeugt. Alle Köpfe, sowohl unsere, als auch die der Pferde, rauchten während der gesamten zwei Tage. Am Ende des Tages waren alle Teilnehmer gedanklich satt und zufrieden.

Ich war begeistert von Sady’s toller Art die Dinge ruhig und mit einer unheimlich sympathischen Art zu erklären und auch von den Übungen die sie immer parat hatte, den Teilnehmer selber erfahren zu lassen, was da gerade mit seinem Pferd passiert. Der gesamte Kurs war klar und logisch strukturiert und ich habe mich während der gesamten zwei Tage bestens begleitet gefühlt. Auch hat sie es geschafft, meine eigene und zukünftige Art mit den Pferden zu arbeiten, zu überdenken und vielleicht das Eine oder Andere noch besser machen zu können. Obwohl es nur zwei Tage gemeinsame Arbeit waren, fühle ich mich gut vorbereitet, auch alleine weitermachen zu können. Sie hat es geschafft uns die nötige Sicherheit zu geben, auch wenn mal etwas nicht so klappt.

Jeder von uns war am Ende total happy und zufrieden. Mit sich, seinem Pferd, Sady natürlich und dem gesamten Kurs. Für mich persönlich kann ich sagen, dass es der effektivste, spassigste und am besten strukturierte Kurs war an dem ich je teilgenommen habe. Selbst wenn ich akribisch in den Tiefen meiner Gedanken wühle, fällt mir nicht der kleinste Kritikpunkt ein. Jeder bezahlte Cent hat sich gelohnt. Ich freue mich jetzt schon riesig auf den geplanten Folgetermin. Vielen Dank Sady für so Vieles was ich mitnehmen durfte!