MotionBlog

Der Blog zum Thema positive Verstärkung mit Pferden

Über das Wegnehmen in der Lerntheorie

Weil es mir in letzter Zeit so oft begegnet mal ein paar Worte zur Definition von negativer Verstärkung bzw. operanter Konditionierung. Für die Begrifflichkeiten gibt es festgelegte Definitionen. Sie bedürfen daher keine persönlichen Interpretation. Achtung, für echte...

Liebe geht durch den Magen

Bei Pferden geht Liebe durch den Magen, denn Futter ist ein wichtiger Verstärker. Trotzdem empfinden wir Futterlob häufig als etwas Unangenehmes, weil wir das Gefühl haben, wir müssten für die Zuneigung unseres Pferdes „bezahlen“.

Ist Training nur mit positiver Verstärkung möglich?

Ein häufiges Argument in der Kritik gegenüber dem Training mit positiver Verstärkung ist, dass Training nur mit positiver Verstärkung nicht möglich sei, da das Training immer auch einen Anteil negativer Strafe enthält. Diese Behauptung ist zwar korrekt, ganz so einfach ist es allerdings nicht! Schließlich arbeitet jeder, der mit negativer Verstärkung trainiert, zu einem nicht unerheblichen Teil ebenfalls mit positiver Strafe, was in diesem Zusammenhang gerne unter den Tisch fällt.

Angelegte Ohren im Pferdetraining

2016 scheint das Jahr der angelegten Ohren zu sein 😉 Noch nie zuvor war das Thema „angelegte Ohren“ so präsent wie in diesem Jahr. Und das ist gut! Es ist wichtig, dafür zu sensibilisieren, genau hinzugucken. Viel zu oft wird nur eine gelungene Lektion, ein Pferd das einen Trick zeigt oder sich wie von Zauberhand gelenkt, „frei“ neben dem Menschen bewegt, wahrgenommen. Oft hören wir, dass angelegte Ohren ein Zeichen von Konzentration oder Übermut sind, dass das Pferd ein „Spielgesicht“ macht und das nun einmal so „gehört“. Tatsächlich?

Das gute Gefühl

In meinem heutigen Beitrag schreibe ich über Gefühle im Zusammensein mit dem Pferd. Gefühle spielen im Pferdetraining eine wichtige Rolle. Häufig argumentieren wir mit Intuition und Bauchgefühl. Aber ist Gefühl immer richtig? Was leitet und unterstützt uns darin, dem Pferd gerecht zu werden?